Monster



Hast du Angst vor der Wirklichkeit? – Denk an ein Monster!
vor allem vor dem was dein Auge erblickt – Denk an ein Monster!
Hast du Angst vor der Möglichkeit? – Denk an ein Monster!
dass das Böse dich willenlos kriegt – Denk an ein Monster!

Doch schau niemals Fernsehen
Hör niemals Radio
Schau nie in die Zeitung
Und ins Netz nicht sowieso

In unseren Häusern lebt ein Raubtier
mag es auch nicht so scheinen
Zieh in ein Haus am Südpol
willst du vor ihm sicher sein

Hab keine Freunde und keine Bekannten
Hab keine Feinde und keine Verwandten
Denn nur so kannst du sicher sein
bist du wirklich voll und ganz allein

Glaub lieber an Monster
mit ganz langen Zähnen
und einem fiesen Lispeln
denn die kannst nur du sehen

Denn was Menschen Menschen antun
könnte sich kein Monster jemals ausdenken

Also wohin willst du fliehen? – Wohin willst du fliehen?
Wovor willst du fliehen? – Wovor willst du fliehen?
Vor dem Bösen!? – Du hast vor dem Bösen Angst?
Du nimmst das Böse mit! – Es folgt dir auf Schritt und Tritt…