Allgemein

06.05.2016 – Hafengeburtstag Hamburg – Harbour Pride

Wozu sind Webseiten heute noch gut? So 10% Info und circa 90% Posen und Dicke Hose. Daher: Ich hab auf dem Hafengeburtstag gespielt. Echt jetzt. Zum Glück beim gemütlichen Harbour Pride. Dank Ahoi Events die mich einfach mal eingeladen haben. Ich war damit auch das erste Mal selber auf dem Hafengeburtstag. Das Wetter war sehr unhamburgisch richtig schön und der Kaffee auf dem alternativen Hafengeburtstag war auch gut. Der wurde von 3 Punks in circa 15 Minuten mühevoll am Siebträger aufgebrüht: „Mist, wie kriegt man das Scheißding jetzt hier rein“, „Willst du Sojamilch oder normale Milch?“ (Normale Milch war laktosefreie Halbfettmilch, mir war nicht ganz klar was daran normal sein sollte…), „Das gibts doch nicht, so ne Kacke jetzt läuft das da am Rand vorbei, nächstes Mal verkaufen wir wieder Bier!“, „Ach komm der Kaffee ist geschenkt, da ist jetzt ja auch Pulver drin und so.“ Ich hab den Jungs dann trotzdem 2€ gegeben. Für die gute Unterhaltung. Und er war wie gesagt gar nicht mal so schlecht. Danach hab ich in der REWE-Spaßarena noch einen Fußball auf 110 kmh beschleunigt und bin schnell nach Hause bevor es noch voller wurde. Ach und das Konzert? Das war auch wirklich schön. Da so in der Sonne stehen, auf die Elbe schauen, ein Lächeln auf den Gesichtern der Zuhörer, vorsichtiges Mitwippen bei Badewannenhawaii – was will man mehr?

Und als Fazit: Hafengeburtstag? Geht da mal hin. Zumindest wenn Einmannmusik spielt und holt euch einen Kaffee und richtig gutes Essen auf dem alternativen Hafengeburtstag oder beim Harbour Pride. Schaut euch ein- zwei Seegelboote an und dann flüchtet bevor die Massen kommen!

Fotos: Ahoi Events